DE | EN
Startseite
Über uns
Übersicht
Zahlen und Fakten
Organisation
WissenschaftlerInnen
Kontakt
Anfahrt
Stellenangebote
Forschung
Übersicht
Anwendungsfelder
Projekte
Publikationen
WissenschaftlerInnen
Preprints
Institutionelle Kooperation
Archiv 02-14
Transfer
Übersicht
Branchen
Referenzen
MODAL-AG
Spin Offs
Software
Patente
Schule
Übersicht
MathInside
MATHEATHLON
Matheon-Kalender
What'sMath
Lehrerfortbildung
Sommerschulen
Termine
Presse
Übersicht
Pressemitteilungen
Neuigkeiten
Übersicht
Matheon Köpfe
Zahl der Woche
Neuigkeiten 2002-2014
Veranstaltungen
Übersicht
Workshops
15 Jahre Matheon
Mediathek
Übersicht
Fotos
Videos
Audios
Broschüren
Bücher
Aufgelesen

GAMM Preise für Matheon- und BMS-Alumni

Die Gesellschaft für angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM) hat zwei ihrer diesjährigen Preise an BMS- und Matheon-Alumni verliehen.


(Bild: Friederike Hellwig; privat)



Dr. Friederike Hellwig erhält den Dr.-Klaus-Körper-Preis für exzellente Promotionsleistungen in Angewandter Mathematik und Mechanik. Damit wird ihre Doktorarbeit „Adaptive Discontinuous Petrov-Galerkin Finite-Element-Methods“ ausgezeichnet. Friederike Hellwig hat an der HU Berlin studiert und promoviert. Sie war Stipendiatin der BMS und forscht weiterhin in dem zu Matheon assoziierten DFG Schwerpunktprojekt SPP 1748 „Zuverlässige Simulationstechniken in der Festkörpermechanik - Entwicklung nicht konventioneller Diskretisierungsverfahren, mechanische und mathematische Analyse“.

Dr. Dietmar Gallistl wurde mit einem von zwei Richard-von-Mises Preisen für wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Angewandten Mathematik und Mechanik ausgezeichnet. Damit wird seine herausragende Arbeit zur Diskretisierung von elliptischen Problemen höherer Ordnung gewürdigt. Gallistl hat an der HU Berlin studiert und als Mitglied der BMS im Matheon-Projekt C22 "Adaptive solution of parametric eigenvalue problems for partial differential equations" geforscht und promoviert. Seit 2018 ist er Assistant Professor im Bereich Mathematics of Computational Science an der University of Twente (NL).

Die Gesellschaft für Angewandte Mathematik und Mechanik (GAMM) fördert die wissenschaftliche Entwicklung sämtlicher Gebiete der Angewandten Mathematik und der Mechanik. Die GAMM wurde im Jahre 1922 von Ludwig Prandtl und Richard von Mises gegründet.
Als Vermächtnis der Gründungsväter pflegt sie in besonderem Maße die internationale Zusammenarbeit in der Angewandten Mathematik sowie auf allen Teilgebieten der Mechanik und Physik, die zu den Grundlagen der Ingenieurwissenschaften zählen. Sie hatte wesentlichen Anteil am Fortschritt der Hydro- und Aerodynamik, der Festkörpermechanik sowie der Numerischen und Industriellen Mathematik. Die GAMM ist eine Gesellschaft mit einer ausgeprägten internationalen Orientierung. Sie umfaßt heute mehr als 1500 Mitglieder.



Termin:
19.03.2019
Zurück zur Übersicht »

Kontakt






Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uta Deffke TU Berlin +49 (0)30 314 28323
deffke@math.tu-berlin.de zur Person