DE | EN
Startseite
Über uns
Übersicht
Zahlen und Fakten
Organisation
WissenschaftlerInnen
Kontakt
Anfahrt
Stellenangebote
Forschung
Übersicht
Anwendungsfelder
Projekte
Publikationen
WissenschaftlerInnen
Preprints
Institutionelle Kooperation
Archiv 02-14
Transfer
Übersicht
Branchen
Referenzen
MODAL-AG
Spin Offs
Software
Patente
Schule
Übersicht
MathInside
MATHEATHLON
Matheon-Kalender
What'sMath
Lehrerfortbildung
Sommerschulen
Termine
Presse
Übersicht
Pressemitteilungen
Neuigkeiten
Übersicht
Matheon Köpfe
Zahl der Woche
Neuigkeiten 2002-2014
Veranstaltungen
Übersicht
Workshops
15 Jahre Matheon
Mediathek
Übersicht
Fotos
Videos
Audios
Broschüren
Bücher
Aufgelesen
  • Matheon macht Mathematik für...

    Klinische Forschung und Gesundheitswesen

    Fortschritt und Innovation in Medizin und Biotechnologie sind ohne Fortschritte in der Mathematik nicht mehr denkbar. Medizinern, Ingenieuren und der pharmazeutischen Industrie ist das Matheon wichtiger Partner bei so vielfältigen Entwicklungen wie individualisierten Therapien, computergestützter Operationsplanung, Implantat-Design oder Fragen der Systembiologie.
    mehr lesen »
  • Matheon macht Mathematik für...

    Städtische Infrastrukturen

    Verkehr, Kommunikation, Energieversorgung – unsere Gesellschaft ist abhängig von gut funktionierenden Infrastrukturen. Ihre Planung und ihr Bau haben langfristige Konsequenzen und sie sind kostenintensiv. Mathematik ist ein Schlüssel, um die Komplexität und Optimierung solcher Netzwerke zu beherrschen – und das Matheon entwickelt die geeigneten Methoden dafür.
    mehr lesen »
  • Matheon macht Mathematik für...

    Optische Technologien

    Die großen Herausforderungen unserer modernen Welt liegen in den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Energie, Produktion oder Sicherheit. Ein Schlüsselfaktor für wissenschaftliche Fortschritte und Innovationen in diesen Gebieten ist die Erzeugung und Manipulation von Photonen, zum Beispiel für Datenübertragung, hochauflösende Mikroskopie oder die Bearbeitung industrieller Werkstoffe. Das Matheon trägt dazu bei, die komplexen neuen Phänomene, die damit verbunden sind, zu verstehen und zu gestalten.
    mehr lesen »
  • Matheon macht Mathematik für...

    Nachhaltige Energieversorgung

    Die Energiewende kann nur gelingen, wenn alternative Systeme zur regenerativen Energieversorgung zuverlässig, effizient und kostengünstig sind und Maßnahmen zur Energieeffizienz in den Fokus rücken. Das Matheon findet Antworten auf vielfältige Fragen der Optimierung bei der Energieverteilung, bei Entwicklung und Einsatz neuer Materialien und in Produktionsprozessen.
    mehr lesen »
  • Matheon macht Mathematik für...

    Geometrie und Visualisierung

    Der Bedarf für die Visualisierung komplexer Daten steigt – egal ob in der medizinischen Bildgebung, für Produktionsprozesse oder in der Mathematik selbst. Das Matheon entwickelt neue mathematische Konzepte und geometrische Algorithmen für Anwendungen wie Bildverarbeitung, Computergrafik oder ein besseres Verständnis mathematischer Zusammenhänge.
    mehr lesen »
  • Matheon macht Mathematik für...

    Bildung und Öffentlichkeit

    Mathematik gewinnt im täglichen Leben immer mehr an Bedeutung. Das soll sich sowohl in der öffentlichen Wahrnehmung widerspiegeln, als auch in der Art, wie Mathematik in der Schule vermittelt wird. Um beides weiter zu verbessern, initiiert das Matheon eine engere Zusammenarbeit zwischen Schulen und Universitäten, engagiert sich in der Lehrerbildung und trägt spannende und anwendungsnahe Mathematik auf vielfältige Weise in die Öffentlichkeit.
    mehr lesen »

Das Matheon ist ein Zentrum für anwendungsorientierte Mathematikforschung.

Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung neuer Methoden zur Modellierung, Simulation und Optimierung realer Prozesse in Schlüsseltechnologien. Die Anwendungsfelder umfassen Klinische Forschung und Gesundheitswesen, Städtische Infrastrukturen, Optische Technologien, Nachhaltige Energieversorgung sowie Geometrie und Visualisierung. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Matheon kooperieren in interdisziplinären Projekten mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.
Ein weiterer Fokus liegt auf der Zusammenarbeit mit Schulen und Aktivitäten für die breite Öffentlichkeit.

Das Matheon ist ein gemeinsames Forschungszentrum der drei Berliner Universitäten (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin) sowie der Forschungsinstitute WIAS (Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik) und ZIB (Zuse Institut Berlin).

Seit 2014 wird das Matheon im Rahmen des Einstein Zentrums für Mathematik ECMath von der Einstein Stiftung Berlin gefördert. Von 2002 bis 2014 war es DFG-Forschungszentrum.

Zahl der Woche

90
Projektanträge für den neuen Exzellenzcluster MATH+ werden auf den Clusterdays vom 31.10. bis 02.11. in kurzen Vorträgen vorgestellt. In einem internen Review-Verfahren entscheidet sich in den kommenden zwei Wochen, welche davon für die nächsten zwei bis drei Jahre gefördert werden.
mehr Zahlen »

Facebook Logo Besucht uns auf Facebook!


Termine

Jan

29

09:30 Uhr
MathInside
Urania Berlin

ältere Termine »

Neuigkeiten aus dem Matheon

01.11.2018

Was haben Mathematik und das Aufbauen eines Regals gemeinsam?

Mit ein bisschen Denken kann es jeder! Und wenn die Lösung gefunden ist oder das Regal steht, ist man stolz auf sich. Wer sein Denkvermögen testen möchte, kann sich ab dem 1. November wieder für die digitalen Mathekalender registrieren. Sie laden in der kommenden Adventszeit zum täglichen Mitdenken, Mittüfteln und Mitknobeln ein – ganz ohne Inbus-Schlüssel. mehr lesen »
30.10.2018

MATH+Vorstand gewählt

Am 30. Oktober 2018 fand die erste Mitgliederversammlung des neuen Exzellenzclusters MATH+ statt. Dabei wurde Martin Skutella (TU Berlin) zum MATH+ Sprecher gewählt, Michael Hintermüller (HU Berlin, WIAS) und Christof Schütte (FU Berlin, ZIB) zu seinen Co-Sprechern. Die weiteren Mitglieder des ebenfalls neu gewählten MATH+ Vorstands sind Rupert Klein (FU), Gitta Kutyniok (FU), John M. Sullivan (TU), Caren Tischendorf (HU) sowie Felix Günther (TU) als Postdoc Representative und Michael Rothgang (BMS) als Student Representative. Herzlichen Glückwunsch an alle! mehr lesen »
05.10.2018

Wissenschaftlicher Beirat zu Besuch

Vom 4. bis 5. Oktober fand das diesjährige Treffen mit den Wissenschaftlichen Beiräten von Matheon und BMS statt. Die internationalen Wissenschaftler*innen haben Feedback und neue Anregungen zu Forschung und strategischer Ausrichtung gegeben. In diesem Jahr stand der neue Exzellenzcluster MATH+ im Fokus, der künftig ein zentrales Element der mathematischen Forschung in Berlin sein wird. Zum Ende seiner Förderperiode hat das Matheon seinen Beirat mit Dank und einem kleinen Matheon- Bär als Präsent verabschiedet. Und dann wurde gefeiert... mehr lesen »
27.09.2018

Neuer Exzellenzcluster:
Mathematik, die die Zukunft gestaltet

Ob nachhaltige Energieversorgung, individualisierte Medizin oder die Analyse sozialer Prozesse: Technologie und Gesellschaft stehen vor Herausforderungen, die durch eine wachsende Komplexität gekennzeichnet sind, getrieben unter anderem von zunehmender Digitalisierung und immer größeren verfügbaren Datenmengen. Die Mathematik spielt eine Schlüsselrolle dabei, all dies zu beherrschen und die damit einhergehenden Chancen zu nutzen. Mit dem Forschungszentrum der Berliner Mathematik MATH+ entsteht ein institutionen- und disziplinenübergreifender Exzellenzcluster, der hierfür benötigte neue Ansätze der anwendungsorientierten Mathematik entwickelt. Davon sollen sowohl diverse Anwendungsfelder als auch die Mathematik selbst profitieren.

mehr lesen »
21.09.2018

Zu Ehren von Prof. Alexander Mielke

Vom 24. bis 28. September 2018 findet am WIAS und der HU Berlin der Workshop ALEX2018 statt. In 12 Keynote Lectures und rund 30 eingeladenen Vorträgen werden neue Aspekte evolutionärer PDEs (partieller Differenzialgleichungen) mit einer breiten Palette von Anwendungen in Physik, Biologie, Chemie und Ingenieurwissenschaften präsentiert. Der Nachmittag des 26. September ist für ein spezielles Colloquium zu Ehren von Alexander Mielkes 60. Geburtstag reserviert. mehr lesen »

Das Matheon ist ein Zentrum für anwendungsorientierte Mathematikforschung.

Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung neuer Methoden zur Modellierung, Simulation und Optimierung realer Prozesse in Schlüsseltechnologien. Die Anwendungsfelder umfassen Klinische Forschung und Gesundheitswesen, Städtische Infrastrukturen, Optische Technologien, Nachhaltige Energieversorgung sowie Geometrie und Visualisierung. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Matheon kooperieren in interdisziplinären Projekten mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.
Ein weiterer Fokus liegt auf der Zusammenarbeit mit Schulen und Aktivitäten für die breite Öffentlichkeit.

Das Matheon ist ein gemeinsames Forschungszentrum der drei Berliner Universitäten (Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin) sowie der Forschungsinstitute WIAS (Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik) und ZIB (Zuse Institut Berlin).

Seit 2014 wird das Matheon im Rahmen des Einstein Zentrums für Mathematik ECMath von der Einstein Stiftung Berlin gefördert. Von 2002 bis 2014 war es DFG-Forschungszentrum.
Facebook Logo Besucht uns auf Facebook!

Neuigkeiten aus dem Matheon

01.11.2018

Was haben Mathematik und das Aufbauen eines Regals gemeinsam?

Mit ein bisschen Denken kann es jeder! Und wenn die Lösung gefunden ist oder das Regal steht, ist man stolz auf sich. Wer sein Denkvermögen testen möchte, kann sich ab dem 1. November wieder für die digitalen Mathekalender registrieren. Sie laden in der kommenden Adventszeit zum täglichen Mitdenken, Mittüfteln und Mitknobeln ein – ganz ohne Inbus-Schlüssel. mehr lesen »
30.10.2018

MATH+Vorstand gewählt

Am 30. Oktober 2018 fand die erste Mitgliederversammlung des neuen Exzellenzclusters MATH+ statt. Dabei wurde Martin Skutella (TU Berlin) zum MATH+ Sprecher gewählt, Michael Hintermüller (HU Berlin, WIAS) und Christof Schütte (FU Berlin, ZIB) zu seinen Co-Sprechern. Die weiteren Mitglieder des ebenfalls neu gewählten MATH+ Vorstands sind Rupert Klein (FU), Gitta Kutyniok (FU), John M. Sullivan (TU), Caren Tischendorf (HU) sowie Felix Günther (TU) als Postdoc Representative und Michael Rothgang (BMS) als Student Representative. Herzlichen Glückwunsch an alle! mehr lesen »
05.10.2018

Wissenschaftlicher Beirat zu Besuch

Vom 4. bis 5. Oktober fand das diesjährige Treffen mit den Wissenschaftlichen Beiräten von Matheon und BMS statt. Die internationalen Wissenschaftler*innen haben Feedback und neue Anregungen zu Forschung und strategischer Ausrichtung gegeben. In diesem Jahr stand der neue Exzellenzcluster MATH+ im Fokus, der künftig ein zentrales Element der mathematischen Forschung in Berlin sein wird. Zum Ende seiner Förderperiode hat das Matheon seinen Beirat mit Dank und einem kleinen Matheon- Bär als Präsent verabschiedet. Und dann wurde gefeiert... mehr lesen »
27.09.2018

Neuer Exzellenzcluster:
Mathematik, die die Zukunft gestaltet

Ob nachhaltige Energieversorgung, individualisierte Medizin oder die Analyse sozialer Prozesse: Technologie und Gesellschaft stehen vor Herausforderungen, die durch eine wachsende Komplexität gekennzeichnet sind, getrieben unter anderem von zunehmender Digitalisierung und immer größeren verfügbaren Datenmengen. Die Mathematik spielt eine Schlüsselrolle dabei, all dies zu beherrschen und die damit einhergehenden Chancen zu nutzen. Mit dem Forschungszentrum der Berliner Mathematik MATH+ entsteht ein institutionen- und disziplinenübergreifender Exzellenzcluster, der hierfür benötigte neue Ansätze der anwendungsorientierten Mathematik entwickelt. Davon sollen sowohl diverse Anwendungsfelder als auch die Mathematik selbst profitieren.

mehr lesen »
21.09.2018

Zu Ehren von Prof. Alexander Mielke

Vom 24. bis 28. September 2018 findet am WIAS und der HU Berlin der Workshop ALEX2018 statt. In 12 Keynote Lectures und rund 30 eingeladenen Vorträgen werden neue Aspekte evolutionärer PDEs (partieller Differenzialgleichungen) mit einer breiten Palette von Anwendungen in Physik, Biologie, Chemie und Ingenieurwissenschaften präsentiert. Der Nachmittag des 26. September ist für ein spezielles Colloquium zu Ehren von Alexander Mielkes 60. Geburtstag reserviert. mehr lesen »

Termine

Jan

29

09:30 Uhr
MathInside
Urania Berlin

ältere Termine »

Zahl der Woche

90
Projektanträge für den neuen Exzellenzcluster MATH+ werden auf den Clusterdays vom 31.10. bis 02.11. in kurzen Vorträgen vorgestellt. In einem internen Review-Verfahren entscheidet sich in den kommenden zwei Wochen, welche davon für die nächsten zwei bis drei Jahre gefördert werden.
mehr Zahlen »