MATHEON Forschungszentrum
DE | EN
Startseite
Über uns
Übersicht
Zahlen und Fakten
Organisation
WissenschaftlerInnen
Kontakt
Anfahrt
Stellenangebote
Forschung
Übersicht
Anwendungsfelder
Projekte
Publikationen
WissenschaftlerInnen
Preprints
Institutionelle Kooperation
Archiv 02-14
Transfer
Übersicht
Branchen
Referenzen
MODAL-AG
Spin Offs
Software
Patente
Schule
Übersicht
MathInside
MATHEATHLON
Matheon-Kalender
What'sMath
Lehrerfortbildung
Sommerschulen
Termine
Presse
Übersicht
Pressemitteilungen
Neuigkeiten
Übersicht
Matheon Köpfe
Zahl der Woche
Neuigkeiten 2002-2014
Veranstaltungen
Übersicht
Workshops
15 Jahre Matheon
Mediathek
Übersicht
Fotos
Videos
Audios
Broschüren
Bücher
Aufgelesen

Fields-Medaille für Peter Scholze

Das Forschungszentrum Matheon gratuliert Prof. Dr. Peter Scholze herzlich zur Fields-Medaille. Die bedeutende Auszeichnung wurde ihm am 1. August 2018 von der Internationalen Mathematischen Union (IMU) auf dem Internationalen Mathematikerkongress (ICM) in Rio de Janeiro, Brasilien, verliehen.


Preisverleihung Matheon - Adventskalender 2004 (Bild: Matheon)



Schon während seiner Schulzeit am Berliner Heinrich-Hertz-Gymnasium nahm er an mathematischen Wettbewerben teil und gewann nicht nur mehrere goldene und eine silberne Medaille bei der Internationalen Mathematik-Olympiade. So war es auch nicht verwunderlich, dass er zu den Gewinnern des zweiten Matheon – Adventskalenders 2004 gehörte (im Bild 2.v.r.). Nur 14 Jahre später erhält Peter Scholze nun die Fields-Medaille „for transforming arithmetic algebraic geometry over p-adic fields through his introduction of perfectoid spaces, with applications to Galois representations, and for the development of new cohomology theories". Die Fields-Medaille, die offiziell „International Medal for Outstanding Discoveries in Mathematics“ heißt, wird alle vier Jahre von der Internationalen Mathematischen Union (IMU) an bis zu vier junge Mathematiker*Innen unter 40 verliehen, die mit ihrer Forschung einen bedeutenden Beitrag zur Mathematik leisten. Sie gilt als eine der höchsten Auszeichnungen auf dem Gebiet der Mathematik.

Alle weiteren Informationen zur Preisverleihung sind unter MathUnion zu finden.



Termin:
01.08.2018
Zurück zur Übersicht »



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Uta Deffke TU Berlin +49 (0)30 314 28323
deffke@math.tu-berlin.de zur Person